Autor Boris

unterwegs.
unterwegs mit Gott.
unterwegs.

vom Weltlich-Geistlichen

Man setzt das Geistliche im Gegensatz zum Weltlichen, als wäre es möglich, Geistliches ausserhalb des Weltlichen zu gewinnen: gefährliche Unterscheidung. Das Geistliche muss im Weltlichen leibhaftig sein. Ich habe niemals Seelen getroffen, die für sich alleine spazieren gehen; nicht leibhaftige Seelen gibt es nicht. Es gibt Seelen in den Körpern der menschlichen Personen. Den Leib vergessen, um die Seele zu retten, bedeutet die Seele mitsamt dem Leib verlieren. Wenn man die Seele vergisst, um den Leib zu retten, so ist auch das eine Dummheit. Man kann die Leiber nicht retten, ohne die Seele zu retten.

Joseph Cardijn, Führe mein Volk in die Freiheit, 78

Das Geistliche muss im Weltlichen leibhaftig sein.

Schaffend

Was er spricht, das geschieht, sein Wort ist nicht abbildend, sondern schaffend. Spricht er den Sünder gerecht – so ist er gerecht. In seinem Sosagen allein hat dieses Sein des Menschen, das neue Sein, das zum alten im Widerspruch steht,… Weiterlesen →

zur Freiheit gleichzeitig befähigt und verpflichtet

Dieser Schöpfer braucht, weil er Schöpfer- und Erlösergott in einem ist, nicht wie ein Techniker nach Naturgesetzen zu operieren oder wie ein Informatiker nach Regeln eines Codes. Die ins Leben rufende Stimme Gottes kommuniziert von vornherein innerhalb eines moralisch empfindlichen… Weiterlesen →

in 10 Wochen durch die Offenbarung – Season02

Offenbarung – das letzte Buch der Bibel. 22 Kapitel voller Bilder und Rätsel. Siegel, Teufel, Tausendjähriges Reich und Hölle. Keine leichte – und doch spannende und inspirierende Lektüre. Gönne dir jetzt einen einfachen Einstieg und Leitfaden durch die Offenbarung. Wir… Weiterlesen →

Vater Unser

Kurt Marti – Theologe und Theopoet – wäre heute 100 Jahre alt geworden. Zu seinem Geburtstag seine Version des „Vater Unser“ mit einem Augenzwinkern: unser vaterder du bist die mutterdie du bist der sohnder kommtum anzuzettelnden himmel auf erdendein name… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2024 glauben.leben.teilen. — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑